nächster Workshop: Coden mit dem Calliope – Mini

CALLIOPE MINI

CALLIOPE-MINI – EINSATZMÖGLICHKEITEN IN DER GRUNDSCHULE IN DEN FÄCHERN SACHKUNDE, DEUTSCH UND MATHEMATIK

Mit dem Calliope mini, einem Mikrocontroller auf einer sternenförmigen Platine, können bereits Grundschulkinder spielerisch und gendergerecht lernen, wie die digitale Welt funktioniert. Mit dem Einsatz des Calliope mini erhalten die Kinder und Jugendlichen ein tieferes Verständnis für die dahinter steckende Technik. Ziel ist es, sie möglichst früh zu digitaler Souveränität zu erziehen. Nach einer kurzen Theorieeinführung steigen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer schnell in die praktische Programmierung ein, übertragen das Programm per Bluetooth auf den Calliope Mini und lassen diesen dadurch verschiedenste Befehle ausführen. Diese erfolgt mit Open Roberta NEPO, die mit grafischen „ Bauklötzen“ erfolgt und die Kenntnis der Programmiersprache nicht erforderlich macht. Dieser Medienkompetenzaufbau im Bereich Coding trägt nicht zuletzt dazu bei, diese technologische „black box“zu „entmystifizieren“.Empfohlen sei die Handreichung für Lehrer: Coden mit dem Calliope mini, Programmieren in der Grundschule, www.cornelsen.de

Daniela Seibert – Ada-Lovelace-Projekt, Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz

23. September 2019, 14:00 – 17:00 Uhr im Medienzentrum des Eifelkreises Bitburg – Prüm

Anmeldung unter medienzentrum@bitburg-pruem.de