4. e-Education – Tag

Anmeldungsformular

 

Ihre personenbezogenen Daten werden für die Organisation der Workshops erhoben und analog bis zum 22.11.2018 gespeichert. Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt nicht. Sie erhalten per eMail eine Bestätigung über den Eingang Ihrer Anmeldung. Es gilt die Datenschutzerklärung.

 

 

Bildschirmfoto 2018-09-24 um 11.42.53.png

Julika Klink, PL – Beraterin, Schulische IT-Dienstleistungen und Medienbildung
Classroom – Den Unterricht im Griff haben
Die App Classroom unterstützt die Lehrperson dabei, die Schülerinnen und Schüler bei der Arbeit am iPad zu lenken und zu kontrollieren. Die Bildschirme der Lernenden können beispielsweise gesperrt und die iPads auf eine App beschränkt werden, Dokumente und Links noch einfacher per AirDrop verteilt werden. Wer noch mehr über die Möglichkeiten erfahren möchte, wie Lehrer mit Hilfe der App Classroom die Arbeit mit dem iPad im Unterricht besser organisieren können, ist in diesem Workshop richtig.

Markus Bender, SWR -Referent, Fachberater, Lehrbeauftragter und Multiplikator im Bereich Grundschulen APPetit auf Digitales? Schlaues und mobiles Lernen in der Grundschule mit www.planet-schule.de

Wer digitale Medien mobil und kreativ im Grundschulunterricht einsetzt, ist schlau! Lehrende erleichtern sich die Vorbereitung. Lernende haben Spaß und lernen emotional, nachhaltig, sprachkompetent und effektiv. Mit Visualisierungen und authentischem Sprachmaterial lässt sich Unterricht nicht nur individualisieren und binnendifferenzieren, sondern Lernphasen auch selbstgesteuert und eigenverantwortlich organisieren. In der Veranstaltung werden mit „Knietzsches-Geschichtenwerkstatt“ zielführende und mobile Möglichkeiten für den Grundschulunterricht aufgezeigt. Die Teilnehmenden erfahren, wie sie mit den Angeboten von Planet Schule – mit Filmen, Lernspielen oder Apps – einen methodisch abwechslungsreichen Unterricht gestalten können.

Daniel Groß, PL-Berater für das Lernen mit Medien Anwendungsbeispiele des Einsatzes mobiler Endgeräte im naturwissenschaftlichen Unterricht in der Sek I, Sek II

Anhand der vier Kompetenzbereiche naturwissenschaftlicher Handlungskompetenz – Fachwissen, Erkenntnisgewinnung, Kommunikation, Bewertung – werden nach einer kurzen Einführung konkrete Beispiele unterschiedlicher Komplexität eines gewinnbringenden Einsatzes mobiler Endgeräte im Biologie- und Chemieunterricht vorgestellt, die von den Teilnehmenden in der Schülerrolle erprobt werden können.

Dirk Böhmer, PL – Berater für Medienbildung AR – Augmented Reality als computergestützte Erweiterung der Realität

Mit Hilfe der App HP Reveal haben die Nutzer die Möglicheit, die Welt um sich herum neu zu gestalten und zu verändern. Reale Objekte können durch interaktive Inhalte, wie Videos oder Animationen, erweitert werden. Im Unterricht können so zusätzliche und das Lernen unterstützende Informationen zur Verfügung gestellt werden.

Norbert Ames, PL Berater Digitale Medien im Physikunterricht,

In den letzten Jahren wurde in mehreren Beiträgen dargestellt, wie Smartphones und Tablet-Computer als Messwerterfassungssysteme im Physikunterricht der Sekundarstufen I und II eingesetzt werden können. 

Möglich wird dies durch eine Vielzahl standardmäßig verbauter Sensoren, welche mit geeigneten und oftmals kostenfreien Apps ausgelesen werden können. Dadurch verfügen die Schülerinnen und Schüler über ein vollwertiges Messwerterfassungssystem, mit Sensoren, dem Interface und der Auswerteelektronik in einem einzigen, ihnen vertrauten Gerät. Dies ermöglicht auch eine experimentelle Erarbeitung oder Vertiefung von Inhalten in Hausaufgaben. Zudem besteht dadurch die Möglichkeit Alltagskontexte experimentell zu erschließen.

Im Rahmen des Workshops werden wir uns mit dem vielseitigen Einsatz der App phyphox, entwickelt von der RWTH Aachen, beschäftigen. Dabei haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit mit Ihren eigenen Geräten ( Smartphone oder Tablet ) eine Reihe ausgesuchter Experimente selbst zu erproben.

Karin Zimmer, PL-Beraterin, Kollaboratives Lernen und Arbeiten mit BaiBoard, Padlet und Post-it plus

In diesem Infoshop lernen Sie Anwendungen kennen, die kooperative und kollaborative Lernformen unterstützen. Die vorgestellten Anwendungen erlauben es, gleichzeitig und gemeinsam an Tafelbildern und digitalen Wänden zu arbeiten oder gemeinsam Ideen zu einem Thema zu sammeln. Nach einer kurzen Vorstellung der Tools und ihrer Funktionen können Sie selbst aktiv werden und diese testen. 

Michael Bronner, Technisches Institut für Aus- und Weiterbildung, Lego Education

Die Teilnehmer lernen die Möglichkeiten kennen, wie mit Hilfe der LEGO® Education Unterrichtsmedien die haptische und die digitale Welt auf einfache Weise kombiniert werden.
Sie lernen dabei die Hard- und Software LEGO® Education WeDo 2.0 durch aktives, praktisches Arbeiten kennen. Eine naturwissenschaftlich-technische Aufgabenstellung  wird hierbei durch Bauen und Programmieren einfacher LEGO® Modelle mit Tablet-Einsatz gelöst. Eine Einordnung in die bestehenden Lehrpläne und abschließende Frage und Antwortrunde beschließen das für Grundschullehrerinnen und -lehrer ausgerichtete Angebot. 

Film des Monats 01/2018: SUFFRAGETTE

Spannendes Drama über die Anfänge der Frauenbewegung in Großbritannien!Ein Dokumentarfilm über Gleichberechtigung. Mit didaktischem Begleitmaterial!

Trailer Suffragette
Bildschirmfoto 2017-12-21 um 14.07.52
London 1912: Maud schuftet in einer Wäscherei, um ihren jungen Sohn durchzubringen und ihrem Mann eine gute Ehefrau zu sein. Als sie sich von einer Kollegin überreden lässt und den Suffragetten anschließt, riskiert sie damit alles: ihren Job, ihre Ehe und ihre Zukunft.

Packendes historisches Drama über die Opfer, die britische Arbeiterinnen 1912 im Kampf um Wahlrecht und Gleichstellung bringen mussten.

Hintergrund: 1903 gründet Emmeline Pankhurst in Großbritannien die erste, bürgerliche Frauenbewegung, die für die Einführung des Frauenwahlrechts kämpft. Die vornehmlich der Arbeiterklasse angehörenden Frauen radikalisieren sich und schrecken in ihrem Protest auch vor Gefängnis und Hungerstreik nicht zurück. Am Beispiel der jungen Maud schildert der Film den leidenschaftlichen Kampf der „Suffragetten“ für Wahlrecht und Gleichbehandlung.

Aktuell

3. eEducation – Tag 2017

Lehrerfortbildung zum digitalen Lehren und Lernen, 16. November 2017, in der Theobald – Simon – Schule, Berufsbildende Schule,  Bitburg

Serge Linckels
Keynote Dr.Serge Linckels, 
Ministére de l´Éducation Nationale Luxembourg,
"Schule 4.0 - Optionen für nachhaltiges Lernen?!"

Dr. Serge Linckels entwickelt leitend innovative 
pädagogische und technologische Projekte.

„Schulen stehen vor der Herausforderung, unsere Kinder auf eine mediatisierte Verbraucherwelt vorzubereiten (Medienbildung) und von modernen digitalen Lernwerkzeugen zu profitieren (Mediendidaktik). Damit einhergehend verändert sich die Lehrerrolle: Sie sollen erweiternd Technikexperte und Autor von elektronischen Inhalten sein. 2015 hat die luxemburgische Regierung die landesweite Strategie « Digital (4) Education » eingeführt, um Grund- und Sekundarschulen ins digitale Zeitalter zu begleiten. Wie sind nach drei Jahren die Erfahrungen?“

Theobald - Simon - Schule, Berufsbildende Schule, 
Bitburg, Rittersdorfer Str. 2, 54634 Bitburg +++ 
14:00 - 17:00 Uhr +++ 
Anmeldung unter Nennung von drei 
Workshop-Präferenzen unter neubauer.markus@bitburg-pruem.de 
oder karin.zimmer@bitburg-pruem.de
Joachim Schmitt - 
"Tableteinsatz und individuelle Förderung im 
Mathematikunterricht der Klassen 1 - 6"


Der Einsatz von iPads im Mathematikuntericht der Klassen 1 bis 6 
wird anhand verschiedener Apps veranschaulicht und teilweise selbst
erfahren. Gut sein im Kopfrechnen bedeutet, geeignete Strategien 
möglichst flexibel anwenden zu können. Hierzu werden teilweise 
kostenfreie Apps mit Trainings- und Spielcharakter zur Erprobung 
vorgestellt. Die Analyse ausgewählter Aufgaben hinsichtlich 
verschiedener Lösungsstrategien wird schließlich als Grundlage 
zum Einsatz von Learning-Apps, die der individuellen Förderung 
dienen sollen, herangezogen. Oft fehlt jedoch der direkte Bezug 
zu den Schwierigkeiten der einzelnen Schüler oder zu den Aufgaben 
im Schulbuch. Die Internetseite von http://learningapps.org/ 
bietet auch für Ungeübte eine einfache Möglichkeit, vielfältige 
App-Vorlagen mit eigenen Inhalten zu füllen und den Schülern 
zur Verfügung zu stellen. Die Internet-Plattform "LearningApps" 
kann auch auf eigenen Android basierten Tablets erprobt werden. 
Vorkenntnisse zum Umgang mit LearningsApps werden nicht 
vorausgesetzt. 
Sie können sich bereits auf der Seite http://learningapps.org/ 
registieren.

Bereits gemachte Erfahrungen, Tipps und Unterichtsideen können 
ausgetauscht und kritisch hinterfragt werden.  

(Bitte bringen Sie, wenn möglich, aktuelle Schulbücher mit.)
Heiko Baumann - Physikalisch experimentieren mit 
LEGO MINDSTORMS 

Physikalische Experimente im naturwissenschaftlichen Unterricht 
mit LEGO® MINDSTORMS Education EV3 am Beispiel Physik
Während der Bedarf an einer fundierten naturwissenschaftlichen 
Ausbildung immer weiter steigt, sind der Zugang zu
diesen Inhalten und ihre Vermittlung in der Schule oft nicht
leicht. Mit dem LEGO MINDSTORMS Education EV3-System steht Schulen
und Hochschulen ein ansprechendes und anspruchsvolles Lernwerkzeug 
für den naturwissenschaftlichen Unterricht zur Verfügung, das 
eine Vielzahl von Sensoren und die Materialien für 
Versuchsaufbauten gleich mitbringt. 
Von der mobilen Messung und Datenaufzeichnung über die 
Visualisierung und umfassende Analyse am Rechner bis hin zum 
komplexen Versuchsaufbau mit individuell programmgesteuerter
Durchführung ermöglicht es allen Schülerinnen und Schülern, 
selbst problemorientiert zu experimentieren und sich
relevante Kenntnisse und Kompetenzen anzueignen.
Workshopablauf:
• Kurzeinführung in das pädagogische Konzept von LEGO Education
• Überblick EV3-System: Kennenlernen der Hardware und Software
• Erste Messungen und Auswertungen
• Experimente zu Energie, Kraft, Bewegung, Wärme, Licht mit 
Versuchsaufbau, -durchführung,-auswertung können durchgeführt 
werden.
Zielgruppe: NaWi / Physik/ Sek I
Es kann auch mit eigenen Tablets oder Laptops gearbeitet werden.

Markus Neubauer - Erklärs-mir-Movies und Graphic Recording 
im Fachuntericht

Zeichenmaterial, eine stimmige Story und ein Tablet/ Handy: Mehr
ist nicht notwendig, um ein Video mit dem sogenannten 
„AHA - Effekt“ zu erstellen. Dabei werden auf Papier gezeichnete
Figuren samt Bilder und Symbole passend zum Sprechertext mit
den Händen in ein Bild hinein- oder herausgewischt. So 
entstehen sympathische und leichte Erklär´s-mir-Movies. 
Unerschöpflich sind die Themen, unbegrenzt das Alter der 
Schüler und unbedeutend die Vorkenntnisse mit dem technischen
Equipment für Dreh und Schnitt. Im Workshop werden
die Teilnehmer/-innen an das praktische Zeichnen herangeführt,
die Produktionsschritte erklärt und zu einem 
ausgewählten Thema kollaborativ ein Erklärs-mir-Movie erstellt.
Ein Workshop für Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten.
Karin Zimmer - Kreativer Sprachunterricht  
Im Sprachunterricht lassen sich Tablets vielfältig einsetzen, 
um Kompetenzen zielgerichtet und differenziert auszubauen. Durch 
das Erstellen von multimedialen Büchern oder Magazinen, Comics 
und Trickfilmen können Unterrichtsinhalte vertieft werden und die 
Kreativität der Schüler wird gefördert. In kurzen Übungsphasen 
erfahren die Teilnehmer, wie sich kreative Lernprodukte einfach 
realisieren lassen.
Der Workshop ist für alle Deutsch-, Deutsch als Zweitsprache-
und Fremdsprachenlehrer interessant (GS und Sek I).
Patrick Schäfer - Klasse(n) musizieren mit Garageband
Stab- und Perkussionsinstrumente helfen im Unterricht weiter, 
doch entsprechen sie nicht den Hörgewohnheiten aller Beteiligten. 
Mit der iPad-App Garageband spielen die Lernenden virtuelle 
Instrumente, live, bei realem Gesang. Gitarre, Bass, Streicher, 
Schlagzeug, Klavier reagieren auf die Anschlagdynamik. In der 
Gruppe wird ein Arrangement gespielt, aufgenommen und akustisch 
sowie visuell überprüft.
Dieser Workshop richtet sich an alle Musiklehrer (GS, Sek I 
und Sek II).
Dirk Boehmer - LernSo - Lernsoftware & Apps
Motiviert üben im Unterricht mit Lernsoftware LWS9.5. Übungen 
und Programme können individuell zusammengestellt werden, so dass 
ein vielseitiger Einsatz zum Beispiel in der Einzelförderung 
oder im integrativen Unterricht möglich ist.
Zielgruppe sind Lehrerinnen und Lehrer an Grund- und Förderschulen.
Hendrik Langner - Neue Ansätze für das Wortschatztraining
phase6 entwickelt Wortschatztrainer auf der Grundlage der 
Erfahrungen derer, die entweder selbst lernen oder als
Lehrkräfte Wissen vermitteln. Lehrer sind dabei die 
wichtigsten Impulsgeber. 
Im Workshop werden aktuelle Lösungen präsentiert, mit denen
Lernende systematisch, motiviert, eigenständig und erfolgreich
Vokabeln lernen und die Lehrer dabei unterstützen, die 
individuellen Lernfortschritte in die Wissensvermittlung einzubinden 
sowie gleichzeitig die Vermittlungsnachhaltigkeit des Unterrichts
zu steigern.
Dieser Workshop ist interessant für alle Sprachlehrer, 
insbesondere für Lehrer der Sek I und Sek II.
Herr Henning: Virtuelle Klassenreisen mit Google Expeditions
Die Teilnehmer lernen die Virtual-Reality-App Google Expeditions
kennen. Diese bietet die Möglichkeit, Klassen auf faszinierende
virtuelle Ausflüge mitzunehmen (z.B. auf den Mond, zur 
Elbphilharmonie Hamburg, ins Senckenberg Naturmuseum nach 
Frankfurt, nach New York usw...) und den Unterricht so noch 
lebendiger zu gestalten. Jede Expedition umfasst Beschreibungen 
und Informationen für den Lehrer, sodass die Schüler auf 
fesselnde, interaktive Art und Weise neues Wissen erlangen.
Die Stiftung Lesen bietet zudem zu ausgewählten Expeditionen
für die Klassenstufen 3-6 kostenlos begleitendes 
methodisch-didaktisches Unterrichtsmaterial an.
Dieser Workshop richtet sich an Lehrer aller 
Fächer (GS und Sek I).